Elektronik2000.de Forum
» E2000 - PLUS - Hardware
» [8-Fach] Output Modul (Digital)
"halbes" Durchschalten der Ausgänge
Seiten (1): [1]  
Autor Beitrag
 
Zeh4711
"halbes" Durchschalten der Ausgänge
Bei meinen 8DO´s hat sich bei der gestrigen Inbetriebnahme ein merkwürdiger Fehler gezeigt. Die Platinen werden mit 12V versorgt, die Relais (am Ausgang) mit 24V. Die Masse der beiden Spannungsversorgungen habe ich gebrückt, sodass das 1 Potential ist. Nun leuchtet die LED an meinen Relais, obwohl der DO-Ausgang logisch 0 ist (Die LED am Ausgang leuchtet nicht).
Zwischen der Masse am Ausgang und der Masse meiner Versorgungsspannung messe ich 12 Volt. Sollten da nicht 24V sein? Trennt der ULN nicht sauber??? Hat jemand ne Idee oder so etwas schon mal gehabt? Dies betrifft alle 32 Ausgänge & nachgeschaltete Relais.
Anhänge
IMAG0553.jpg (172,1 KB)
Zeh4711 ist offline  
 
chemboy (Betatester)
Tausche mal die Anschlüsse vom Relais, dann sollte es gehen. Oder leuchtet die Led immer am Relais? Was macht die Led wenn Du den Ausgang vom 8Do schaltest, schaltet das Relais?
Der Strom fließt warscheinlich über die interne Freilaufdiode des ULN zurück, da musst du wahrscheinlich den Pin 10 des ULN von den +12v auf der Platine trennen.

Grüße Jürgen
Zuletzt bearbeitet 22.08.2017 - 10:22:29 Uhr von chemboy
chemboy ist offline  
 
fasabi (Betatester)
Hallo Zeh4711

Ich vermute dass die 12V über die Freilaufdiode vom ULN2803 kommen (siehe Innenschaltung Datenblatt)
Der Pin 10 vom ULN muss natürlich auf 24V liegen wenn du 24 V Relais verwendest. Der Kondensator C8 sollte natürlich auch 24V vertagen.

Das ist meine Einschätzung Deines Problems.
Wenn ich falsch liegen sollte bitte korrigieren.

Gruß Falko
_________________________
2xRaspberry Pi3 mit 22 und 6 Modulen,1xRaspberry Pi2 mit 6 Modulen 1xRaspberry Pi B+ zum Testen mit 4 Modulen 1xRaspberry Pi B mit 2 Multi IO als Akkutester
fasabi ist offline  
 
chemboy (Betatester)
genau Fasabi, hatte meinen Beitrag auch noch gerade ergänzt. Du warst schneller.

*gut* = Sehr gut!*gut* = Sehr gut!*gut* = Sehr gut!*gut* = Sehr gut!
chemboy ist offline  
 
Zeh4711
Das heißt, C8 und PIN10 von den 12 Volt trennen. ZB mit Hilfe der Drahtbrücke, oberhalb des 7805. Dann die 24 Volt dort auflegen. Für mein Verständnis. Sind diese 12V Potentialdifferenz die Differenz von +24V UBe zu +12V UBe? Oder sind das die Differenz meiner +12V UBe zu GND?
Zeh4711 ist offline  
 
fasabi (Betatester)
Die Differenz zu 12V.
Gruß Falko
_________________________
2xRaspberry Pi3 mit 22 und 6 Modulen,1xRaspberry Pi2 mit 6 Modulen 1xRaspberry Pi B+ zum Testen mit 4 Modulen 1xRaspberry Pi B mit 2 Multi IO als Akkutester
fasabi ist offline  
 
fasabi (Betatester)
Die 5V Dioden D5-D12 würde ich bei 24V auch auslöten. Soweit ich das in Erinnerung habe besitzen LED s nur eine geringe Sperrspannung (5-6V) das mag bei 12V noch passen bei 24V habe ich da so meine Zweifel.
Jedenfalls liegen meine LED s immer an der Versorgungsspannung der Relais mit passendem Vorwiderstand.
Aber wie gesagt das sind meine Persönlichen Meinungen die auf mein Verständnis und Erfahrungen beruht und müssen nicht zwingend Richtig sein.

Gruß Falko
_________________________
2xRaspberry Pi3 mit 22 und 6 Modulen,1xRaspberry Pi2 mit 6 Modulen 1xRaspberry Pi B+ zum Testen mit 4 Modulen 1xRaspberry Pi B mit 2 Multi IO als Akkutester
fasabi ist offline  
 
Zeh4711
Ja, klar, die Differenz zu 12V. Das Datasheet! zeigt es ganz klar her. Hätte mir einleuchten sollen. Immerhin gut, dass es wenigstens hiermit schriftlich hinterlegt ist im Forum.*gut* = Sehr gut!
Zeh4711 ist offline  
Seiten (1): [1]  
 
Suche
» Erweiterte Suche
Optionen
Druckansicht Druckansicht
Thema weiterempfehlen Thema weiterempfehlen